Wie Blaulicht Dir Deinen Schlaf rauben kann

Schlafforscher haben bereits festgestellt, dass die Durchschnittliche Schlafdauer in unserer Bevölkerung stetig zurück geht. Neben langen Tagen der Aktivität, sei es durch Arbeit und Überstunden, kann uns auch Blaulicht den Schlaf rauben.

Quelle: pixabay.com

Blaulicht ist all gegenwärtig

Sei es im Fernsehen, in Tabletgeräten, in Smartphones und zunehmend auch in der Raumbeleuchtung.

Die Licht emittierenden Dioden nehmen immer mehr Einzug in unser Leben.

Der große Nachteil an dieser Technik ist der hohe Teil an Blaulicht in der LED-Technik. Das Blaulicht senkt den Melatoninspiegel. Es hält das Gehirn wach.

Für das Schlafen ist es sehr kontraproduktiv, sich zuvor einem starken LED-Licht auszusetzen.

Ob das Blaulicht tatsächlich den Schlaf-Wach-Rhythmus in dem Maße stört, dass er sich verzögert, ist bisher noch nicht ausreichend untersucht.

Am LED-Monitor arbeiten kann die Melatoninproduktion verzögern

Da viele Menschen heutzutage eh schwer zur Ruhe kommen und am Tage viel Hektik ausgesetzt sind, erscheint es manchen sinnvoll, kurz vor dem Schlafen noch schnell alle SMS zu beantworten, auf die man Tage nicht reagieren konnte.

Doch auch in Deinem Smartphone ist die LED-Technik verbaut.

So kann abendliches SMS-Schreiben und Social Media Aktivitäten stimulierend auf unser Gehirn wirken und Dich von Deinem Schlaf abhalten.

Auch ein LED-Fernseher im Schlafzimmer zu haben und ihn vor dem Schlafen zu benutzen, ist dementsprechend nicht sinnvoll für Deine Schlafqualität.

Es gibt jedoch auch Menschen, die regelmäßig mit dem Fernseher einschlafen und subjektiv keine Beschwerden haben, in den Schlaf zu finden.

Bei Menschen, die ein erhöhtes Risiko in sich tragen, an Schlafstörungen zu erkranken, können nächtliche Aktivitäten an LED-Bildschirmen eine Schlafstörung fördern.

Blaulichtfilter können Dich besser schlafen lassen

Die Blaulichtfilter gibt es mittlerweile für Dein Smartphone oder Tablet. Sie reduzieren den Blaulichtanteil.

Die Höhe der Reduktion kannst Du selber bestimmen.

Die Filter können dir helfen, die Melationinwerte wieder heraufzusetzen.

Die Folge davon ist ein erhöhter Schlafdruck. Du bist müder und kannst schneller einschlafen.

Alternativen für Deine abendlichen Rituale

  • Tipp #1 – die elektronischen Geräte am Abend frühzeitig ausschalten

Versuch Dich ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen keinem LED-Licht mehr auszusetzen.

Reduziere das Fernsehen am Abend auf ein Minimum.

Beende Social Media Aktivitäten und Arbeiten am Laptop rechtzeitig.

  • Tipp #2 – das Schlafzimmer ist nur für Schlafen und Sex da

Verbinde Dein Schlafzimmer mit angenehmen Gefühlen.

Richte Dein Schlafzimmer so ein, dass Du es regelrecht nicht abwarten, in Dein bequemes Bett zu steigen, Dich einzukuscheln und zu schlafen.

Sex im Bett ist erlaubt. Es macht Dich glücklich und anschließend schläfrig. Jedenfalls bei uns Männern 😉

  • Tipp #3 – abendliches Meditieren

Versuche einmal am Abend zu meditieren.

Beginne damit, Dich auf eine bequeme Unterlage zu setzen, die Beine zu kreuzen. Nimm eine bequeme Haltung ein.

Jetzt atmest Du langsam durch die Nase, bis tief in Deinen Bauch hinein und atmest anschließend ganz langsam wieder durch den Mund aus.

Konzentrier Dich komplett auf den Fluss Deiner Atmung und nimm Dich und Deine Umgebung mit all Deinen Sinnen bewusst wahr.

Das hilft Dir, Dein Kopf zu klären, Deine Gedankenflut vom Tag zu ordnen und Du lernst, Deinen Körper zu erforschen und zu fühlen.

Beginne mit 5 Minuten und steigere Dich immer weiter.

  • Tipp #4 – ein Spaziergang mit Deinem Partner

Quelle: pixabay.com

Nehmt Euch auch mal Zeit für Euch und geht abends, vor dem Schlafengehen spazieren, anstatt vor dem TV ab zu gammeln.

Ein Spaziergang, auch wenn ihr nicht miteinander redet, kann Euch Ruhe und Frieden geben.

Unterhaltet Euch über Euren Tag, zeigt gegenseitiges Interesse und macht dem Ärger des Tages Luft.

Indem Ihr Euch mit Euren Gedanken beschäftigt und sie nicht unterdrückt, befreit Ihr Euch von Ihnen und findet die nötige Ruhe, um abends schnell in den Schlaf zu finden.

  • Tipp #5 – ein gutes Buch lesen

Auch das Lesen eines guten Buches kann Euch helfen, abends runter zu kommen.

Lesen bildet. Und ich kann Euch nur empfehlen, jeden Tag zu lesen.

Setzt Euch in Ruhe auf die Couch und vertieft Euch in ein Buch, welches Euch im Leben voran bringt. Das gibt nicht nur Motivation für den nächsten Tag sondern beruhigt auch den Geist.

# Lese Tipp: Weitere Infos für eine gute Schlafhygiene findest Du hier

Fazit

Ob Dich nächtliche Aktivitäten an LED-Geräten vom Schlafen abhalten oder Dir sogar gefühlt helfen, in den Schlaf zu finden.

Vielleicht ist es auch mal eine gute Idee, die Nutzung auf den Tag zu begrenzen und am Abend auf das Nötigste zu reduzieren.

Wieder zu lernen, sich mit sich selbst oder seinem Partner intensiv und bewusst zu beschäftigen und dabei zu wachsen, kann Dir ein längst vergessenes Lebensgefühl wieder zurück bringen.

 

 

 

3 Antworten auf „Wie Blaulicht Dir Deinen Schlaf rauben kann“

  1. Schön und gut beschrieben 🙂 Abends das Handy beiseite zu legen und sich ein Buch zu schnappen wird definit dazu beitragen, dass du besser ins „Reichs der Träume“ kommst und dazu noch deinen Kopf füttern (wenn es denn ein gutes Buch ist ;-)). Alle anderen Artikel habe ich natürlich auch gelesen und finde den Blog mega interessant 🙂 Lg Benji

  2. Hi Marco! Jetzt weiß ich endlich warum… Wie oft bin ich abends -eigentlich schon totmüde- ins Bett gegangen und habe trotzdem auf dem Smartphone noch Emails gecheckt oder war auf Insta oder Facebook und plötzlich war es vorbei mit dem Einschlafen und ich kam nur noch mühsam ins Land der Träume. Dank deines Blogposts ist mir jetzt alles klar und ich werde Blaulicht Blaulicht sein lassen und mich auf meine Nachtruhe konzentrieren oder einige deiner Ratschläge befolgen. Tipp #2 beispielsweise gefiel mir ganz gut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*